Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Wie wird der Blutdruck gemessen?

Bei der (arteriellen) Blutdruckmessung werden immer zwei Werte gemessen. Die von Ihnen zu Hause gemessenen Werte sollten sich im Schnitt bei maximal 135/85 mmHg einpendeln.

Wie wird der Blutdruck gemessen?

Bei der (arteriellen) Blutdruckmessung werden immer zwei Werte gemessen. Der obere (systolische) Wert entspricht dem Blutdruck beim Auswurf des Blutes aus der sich zusammenziehenden linken Herzkammer. Danach erschlafft der Herzmuskel und der Druck fällt auf den unteren (diastolischen) Wert ab, bis die linke Herzkammer sich wieder mit Blut füllt und der Herzmuskel sich wieder zusammenzieht.

Die von Ihnen zu Hause gemessenen Werte sollten sich unterhalb von 135/85 mmHg einpendeln. Das heißt, Ihr oberer (systolischer) Wert sollte unter 135 mmHg liegen. Ebenso sollte Ihr unterer (diastolischer) Wert niedriger als 85 mmHg sein. Für die Arztmessung in der Praxis oder dem Krankenhaus gilt ein Zielwert von unter 140/90 mmHg.

Mit zunehmendem Alter sinkt die Elastizität der großen Blutgefäße und deren Windkesselfunktion nimmt ab. Die Strömungsgeschwindigkeit erhöht sich. Es kommt auch zu Ablagerungen an den Gefäßwänden (Atherosklerose) bzw. Gefäßverengungen. Das führt zu einem steigenden Blutdruck.

Unsere aktuelle Broschüre zum Thema

© 2018 Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verwenden Cookies von Google Analytics, um festzustellen, wie unsere Website genutzt wird. Diese Informationen senden wir in anonymisierter Form an den Server. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie hier.
Akzeptieren